Cosmo, unser 11 jähriger Zwergpinscher
Epileptischer Anfall

Cosmo hatte im Sommer einen schweren Anfall. Anfangs war es nur ein Zucken seiner Hinterbeine, aber es verschlimmerte sich sehr schnell sein ganzer Körper war total verkrampft. Ich kontaktierte Stephanie.

Sie fing sofort an ihn zu behandeln es besserte sich auch und wir konnten beruhigt den Tag beenden. Am anderen Mittag ging es wieder los es war nicht mehr schön anzuschauen. Sein ganzer Körper krampfte nur noch ich konnte ihn kaum mehr halten. Stephanie behandelte sofort wieder und empfohl mir zeitgleich zum Tierarzt zu fahren.

Die Tierärztin gab ihm eine Beruhigungsspritze und hängte ihn an den Tropf. Er musste dort bleiben. Stephanie behandelte ihn die ganze Zeit weiter. Am anderen Vormittag bekam ich ein Telefon von der Klinik und sie sagten mir, dass sie nicht glaubten, dass er durch käme und das es besser wäre ihn einzuschläfern wegen möglichen Hirnschäden. Ich war total aufgelöst und man sagte ich solle am Abend kommen.

Stephanies persönliche Enschätzung war es dennoch zu versuchen und ihm eine Chance zu geben, solange das Tier nicht darunter leidet. Da wir uns einig waren, dass er unter ärztlicher Aufsicht gut aufgehoben war und die Ärzte die Sache im Auge hatten, entschied ich mich dafür weiterzumachen.

Am Abend in der Klinik angekommen sagte die Ärztin es sei kaum zu glauben, aber Cosmo geht es schon viel viel besser. Juhuu. Nach 2 Tagen hatte er wieder genug Kraft und durfte wieder nachhause er hatte nie wieder so einen Anfall und es blieben keine Folgeschäden zurück. Ebenso muss er keine Medikamte nehmen.

Danke für alles Stephanie - ohne dich hätten wir unseren Cosmo nicht mehr.

« zurück zur Übersicht

Tierenergetik Stephanie Walch